Category Archives: Uncategorized

Drittes RepairCafé nach der Coronapause: Das „Neue Normal“…

Am Samstag, den 26. September, findet das nächste RepairCafé in Germering statt. Da es wichtig ist, die Gesundheit der Besucher und Mitarbeiter zu schützen, wird es auch dieses Mal anders als gewohnt durchgeführt werden.
„Die wichtigste Veränderung ist, dass man beim nächsten Reparatursamstag das kaputte Gerät -nach vorheriger Anmeldung per Email- abliefert und anschließend wieder abholt“
Konkret heißt dies, dass jeder, der reparaturbedürftige Elektrogeräte, Kleidungsstücke, Fahrräder, Computer (nur Hardwaredefekte, keine Software/Betriebssystemprobleme) oder Holzgegenstände hat, sich im Vorfeld per Email, bis spätestens 24. September, unter
repaircafe[at]germering.feg.de anmelden muss
.

Wichtig dabei ist, dass aus der Email klar hervorgeht:

  • Welches Gerät? (Hersteller, Typ)
  • Was ist defekt? (Dauerdefekt /sporadisch, plötzlicher Defekt/schleichend…)
  • Name und Telefonnummer des Besitzers (für eventuelle Rückfragen)

 Drucker und Smartphones können beim RepairCafé im Juli leider noch nicht wieder zum Laufen gebracht werden.

Wenn das Gerät repariert werden kann, bekommt man eine Bestätigungs-Email als Rückantwort. In diesem Fall bringt man es am 26. September, zwischen 13:30 und 14:00 Uhr, zur Freien evangelischen Gemeinde am Bahnhofplatz 10 und holt es, hoffentlich funktionsfähig, zwischen 16:30 und 17:00 Uhr wieder ab. Das Mitarbeiterteam versucht in der Zwischenzeit sein Bestes zu geben, um Kaputtes zu reparieren, wodurch der Umwelt gedient, Nachhaltigkeit gefördert und Menschen glücklich gemacht werden.

„Es ist schade, dass wir den Cafébetrieb, der fester Bestandteil unserer Reparatursamstage ist und eine Plattform der Kommunikation und des Austauschs ist, noch nicht wiederaufnehmen können, aber da die Corona-Epidemie noch nicht besiegt ist und wir keine Menschen gefährden wollen, halten wir dies für erforderlich“, Gerhard Busch


Sommerpause …

Nachdem das vergangene Repaircafe auch wieder ein tolles Erlebnis war machen wir natürlich (sofern es die Kontaktbeschränkungen zulassen) im Herbst am 26.9. wieder weiter.
Also bleibt gesund, haltet Abstand und nehmt Rücksicht. Wir schaffen das! 😉
Hier noch zum Stöbern ein Pressebericht zum vergengenen Repaircafe.


Repaircafé bleibt leider geschlossen…

… bis der Coronavirus öffentliche Veranstaltungen wieder zulässt.
Momentan können wir -wie alle anderen auch- nicht genau sagen, wie lange das dauern wird. Deshalb schaut hinundwieder hier vorbei um zu sehen, ob das Repaircafé wieder stattfindet.

Bis dahin, bleibt gesund und zuhause. Seid gesegnet und behütet und lasst die Zuversicht nicht sinken: Auch diese Krise wird ein Ende haben. Habt ein Auge aufeinander und helft euch gegenseitig (was im Rahmen der Ausgangsbeschränkung und der Meidung von -unötigen- Sozialkontakten möglich ist….)


Presseartikel zur Jahresbilanz 2019

Die genauen Zahlen und die Entwicklung können in der Reparaturstatistik nachgelesen werden.

Presseartikel Münchner Merkur


Rechercheur gesucht!

  • Du würdest gerne beim RepairCafé mitmachen, aber reparieren ist nicht so dein Ding?
  • Du hast ein gewisses technisches Grundverständnis?
  • Internetrecherche mit Google & Co geht dir locker von der Hand?

Dann bist du herzlich willkommen bei uns eine wichtige Lücke zu füllen:
Wenn die Besucher mit ihren Patienten vorbeikommen, dann müssen sie in der Regel eine Weile warten bis sie an die Reihe kommen. Dann erst setzt sich der Reparateur mit dem Partenten auseineander und muß evtl. recherchieren was ihm fehlen könnte.

Und da kommst du ins Spiel: Du könntest die Wartezeit des Patienten überbrücken um anhand der Fehlerbeschreibung und des Gerätetyps schon mal zu recherchieren was das Problem sein könnte. Es gibt nämlich öfters „bekannte Schwachstellen“.
Keine Sorge: Wir würden dir auch unsere Reparateure zur Seite stellen, bei der Einschätzung, ob die Ergebnisse deiner Recherche zutreffen könnten.

Es ist auch nicht schlimm, wenn mal nichts gefunden würde (denn bisher hatten wir immer nichts 😉 Du kannst also nur gewinnen 😉

Also melde dich, und du wirst einerseits mit unserer Dankbarkeit und andererseits mit unendlich leckerem Kuchen und Kaffee überschüttet :-)


Reparateur Homestory in der Presse

Hier könnt ihr eine Homestory nachlesen, die der Münchner Merkur mit einem unserer Reparateure, Wolfgang Brenner,  veröfffenlicht hat. Seeeehr lesenswert 🙂


Help Liberia: Alte Handys spenden

Hans Dobler, einer unserer Reparateure, sammelt für den Verein „Help-Liberia“ alte gebrauchte Handys und Smartphones. Diese werden -falls noch funktionsfähig- nach Liberia verschifft und an die Ärmsten der Armen weitergegeben. Defekte Handys werden recycelt und der Erlös kommt dem Verein zugute. Zitat von der Website des Vereins:

„Aber auch Sachspenden wie z. B. alte Mobiltelefone sind herzlich willkommen! Dabei ist es egal, in welchem Zustand diese sind; alt oder neu,mit oder ohne Kabel. Weil es nach 14 Jahren Krieg kein Kabelfestnetz mehr gibt und auch das Postsystem nicht mehr existent ist, sind Mobiltelefone die einzige Möglichkeit für die Bürger zu kommunizieren. Und Kommunikation ist nicht nur für Freunde und Familie wichtig, sondern auch zum Aufbau einer Wirtschaft, von Unternehmen. Doch für die meisten sind Telefone unerschwinglich. Hier können Sie mit Ihrem alten Handy viel helfen!“

Weitere Infos auf der Website des Vereins.

Ihr könnt die Handys bei uns im Repaircafe abgeben und wir werden sie an Hans weitergeben.