Rekooooord!

Nicht der Umstand, daß wir kürzlich schon das 40. RepairCafé hier in Germering veranstalten konnten ist Gegenstand des Rekords (obwohl, für Statistikliebhaber wäre das auch ein Rekord 😉 sondern eher, daß unsere fleißigen Reparateure diesmal 47  gelungene Reparaturen der Statistik zufügen konnten!!! Bei einer Öffnungsdauer von 2,5 Stunden ergibt das 18,8 erfolgreiche Reparaturen pro Stunde…

… oder anders ausgedrückt: Ein viertel Elektroschrott-Container auf dem Wertstoffhof eingespart 😉 

Das Bemerkenswerte daran ist auch, daß das nicht nur alleine von den Reparateuren gestemmt wurde, nein auch hier und da hat ein Besitzer kräftig mitgeholfen. Und alle haben was dazugelernt 🙂


Tausendstes Gerät funktioniert wieder!

Wir haben die Tausender-Marke geknackt!
In dem mittlerweile 38. Repaircafé in Germering wurden seit Oktober 2013 insgesamt 1879 Patienten behandelt, von denen 1030 wieder funktionsfähig nach Hause entlassen wurden. Dies ist eine solze Anzahl auf die alle Mitarbeiter und auch Besucher stolz sein können:

  • Besucher: Die -mitunter- längere Wartezeit in kauf nehmend…
  • Café-Mitarbeiter: Das liebevolle Umsorgen aller mit Kaffee und selbstgebackenem superleckeren Kuchen…
  • Reparateure: Die Suche nach dem „bösen Fehler“ und das „nicht Aufgeben“, wenn der sich besonders gut versteckt hat…

Vielen Dank an alle Beteiligten, wer beim Lesen Lust auf Mehr bekommen hat: Wir suchen immer noch weitere Mitwirkende in allen Bereichen 🙂
Es erwartet Euch ein tolles Miteinander, viele neue Erfahrungen und gaaanz viel Wertschätzung!

P.S. Wer die gesamte Reparaturstatistik einsehen möchte kann das hier tun.


Help Liberia: Alte Handys spenden

Hans Dobler, einer unserer Reparateure, sammelt für den Verein „Help-Liberia“ alte gebrauchte Handys und Smartphones. Diese werden -falls noch funktionsfähig- nach Liberia verschifft und an die Ärmsten der Armen weitergegeben. Defekte Handys werden recycelt und der Erlös kommt dem Verein zugute. Zitat von der Website des Vereins:

„Aber auch Sachspenden wie z. B. alte Mobiltelefone sind herzlich willkommen! Dabei ist es egal, in welchem Zustand diese sind; alt oder neu,mit oder ohne Kabel. Weil es nach 14 Jahren Krieg kein Kabelfestnetz mehr gibt und auch das Postsystem nicht mehr existent ist, sind Mobiltelefone die einzige Möglichkeit für die Bürger zu kommunizieren. Und Kommunikation ist nicht nur für Freunde und Familie wichtig, sondern auch zum Aufbau einer Wirtschaft, von Unternehmen. Doch für die meisten sind Telefone unerschwinglich. Hier können Sie mit Ihrem alten Handy viel helfen!“

Weitere Infos auf der Website des Vereins.

Ihr könnt die Handys bei uns im Repaircafe abgeben und wir werden sie an Hans weitergeben.


Dankeschööööööön

 

danke_postkarte_2016Vieeeeeelen Dank an das Team für  10 RepairCafés dieses Jahr.
Ihr seid Spitze!

Wir sind ein bunt gemischter Strauß an Individuen, der Jüngste ist 11, der Älteste 86! (Beide sind auf dem Bild 😉

Einhelliger Konsens aller Mitarbeiter auf die Frage, was denn bei ihrem Engagement im RepairCafé am tollsten ist:

„Die Dankbarkeit und Wertschätzung, die wir von den Besuchern bekommen“.
In der Tat ist es immerwieder schön zu erleben, wie konstruktiv und dankbar unsere Besucher sich einbringen. Auch wenn die Reparatur scheitert, oder nicht möglich ist. Dann wissen sie wenigstens, daß man es guten Gewissens entsorgen kann.

Auf Platz 2 und 3 sind die tolle Stimmung im Team und das professionelle organisatorische Umfeld.
Es macht Spaß zusammen „den bösen Fehler“ zu suchen, sich auszutauschen, den einen oder anderen Witz zu reissen 😉
Und auch die Organisatoren geben sich alle Mühe durch Werkzeug, leckeren Kuchen, sicherem Arbeitsumfeld und guter Kommunikation es den Mitarbeitern so angenehm wie möglich zu machen…

Wir wünschen dem ganzen Team und auch allen Besuchern ein gesegnetes Weihnachtsfest und daß wir uns alle gesund, munter und fröhlich wieder im neuen Jahr zu weiteren 10 RepairCafés treffen können 😎


Fotograf gesucht!

Update: Wir hatten mit Phil Anderegg und Margarete Fichtner zwei Fotografen da und sind momentan fototechnisch gut aufgestellt.

Die Fotos können hier angesehen werden…

Continue reading


TV Reportage über unser RepairCafe

Am So., 2.11.14 um 17:30h sendete der Bayrische Rundfunk in der Sendereihe „Alpen/Donau/Adria“ einen Beitrag „Kostenlos helfen und reparieren .
Anhand einiger Beispiele aus unserem RepaireCafé wird das Konzept vorgestellt..

Hier der Textbeitrag

Hier der TV Beitrag: (Falls das unten stehende Video nicht funktioniert: Wenn du auf den Link „Hier der TV Beitrag:“ klickst, dann wird die Videodatei auf deinen PC heruntergeladen, dann kannst du sie z.B. mit dem Windows Media Player schauen, da sollte es funktionieren…)


 


RepairCafé zum einjährigen Jubiläum

Am Sonntag, den 28. September wurde in der Freien evangelischen Gemeinde Germering das einjährige Jubiläum des RepairCafés gefeiert. Damals betrat eine kleine Gruppe mutiger Leute absolutes Neuland. Die Repair-Bewegung in Deutschland befand sich in ihrem Anfangsstadium und niemand wusste, ob es in Germering Bedarf für ein RepairCafé gibt und es von den Bürgern angenommen werden würde. Das erste RepairCafé startete im Oktober 2013 mit lediglich sieben MitarbeiterInnen. Die Nachfrage war enorm und glücklicherweise kamen auch schnell weitere Reparateure dazu. Mittlerweile wirken fast 40 ehrenamtliche Helfer mit. An jedem letzten Samstag im Monat stellen sie zwischen 14:00 und 16:30 Uhr ihre Fähigkeiten unentgeltlich anderen zur Verfügung, indem sie Kleidung, Elektrogeräte, PC´s, Smartphones, Holzgegenstände und Fahrräder reparieren. Ein Bistroteam sorgt für ein Kaffee- und Kuchenbuffet, von dem sich die Wartenden kostenlos bedienen können.

Die Helden

Die Helden

Im Laufe des zurückliegenden Jahres konnten fast 500 Reparaturen durchgeführt werden (ca. 60% erfolgreich ;-). Bei der Jubiläumsfeier wurde den Gästen die Entstehung und Entwicklung des RepairCafés in Germering aufgezeigt, den anwesenden Helfern wurde für ihr Engagement gedankt und bei der Predigt ging es um das Thema „Und wer repariert mich?“ (MP3 Audio , PDF mit Bildern) Auch Oberbürgermeister Andreas Haas bedankte sich bei allen Mitwirkenden in seinem Grußwort und lobte deren ehrenamtliches Engagement für die Bewohner der Stadt Germering. Außerdem erzählten einige Mitarbeiter von ihren Erlebnissen aus dem Repairbetrieb und ihrer Motivation für diese Tätigkeit. Die beim Jubiläumsgottesdienst gesammelte Kollekte in Höhe von 305 EUR wurde für die Germeringer Tafel gesammelt. Am Ende der Jubiläumsfeier gab es für alle Gäste, wie beim RepairCafé üblich, kostenlosen Kaffee und Kuchen sowie Würstchen vom Grill.